Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Zum Schutz gegen Spam speichern wir die IP-Adresse 3.239.112.140.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
49 Einträge
Carmen Kreft aus Norderstedt schrieb am 17. März 2022 um 18:05
Vielen Dank für diese informative Seite. Ich wünschte, ich hätte sie noch meiner Mutter zeigen können. Sie kannte sicher viele der Einwohner Nasebands. Wir sind Familie Klande, Landwirt. Den Hof als Vertriebene 1945 verlassen und mit vielen Anderen in Norderstedt/Garstedt eine neue Bleibe gefunden. Leider können nicht mehr viele aus der Zeit erzählen. Bitte weiter so...LG
Petra aus Weißwasser schrieb am 19. Februar 2022 um 22:39
Herzliche Grüße aus Weißwasser. Diese Seite ist wirklich sehr informativ für jemanden wie mich, der selbst keine direkte Verbindung mehr nach Pommern hat. Ich war einmal mit meinem Papa dort, das war aber in den 90-er Jahren. Ich bin eine geborene Kleinschmidt. Mein Ur-Ur-Opa war der am 14.06.1836 geborene Sohn von Christian Friedrich Kleinschmidt und Dorothea Klemz. Meine Vorfahren wanderte aber über Bärbaum/Pielburg nach Juchow ab, wo mein Opa 1896 und mein Papa 1931 geboren wurden. Von dort kamen sie 1948 nach Mecklenburg.
Weiter viel Erfolg mit der Website.
Petra Greiner, geb. Kleinschmidt
Patrick aus aus polen schrieb am 26. Januar 2022 um 15:53
Hi Stefan Pohlenz I can make photos of Wojesławiec for your wife can you contact me please on email -citko187@gmail.com
Patryk
Stefan Pohlenz aus Rostock schrieb am 24. Januar 2022 um 0:09
Hallo,
mit riesiger Freude hab ich die (selbstgezeichnete) Karte von Carlsdorf auf dieser Seite entdeckt. Dort wohnte der UrUrUrGroßvater meiner Frau, Wilhelm Manske. Und tatsächlich war dort sein Name vermerkt. Die "Ortschaft" nennt sich heute Wojsławiec. Nach einigem Suchen konnte ich die Carlsdorfer-Karte in Google Maps und einem polnischen Kartendienst ausfindig machen. Einige Grundstücke sind ja noch zu erkennen. Das von Wilhelm Manske eher nicht mehr. Gibt es jemanden, der in dieser Gegend südwestlich von Borntin Fotos machen kann von der Gegend? Viele Grüße und vielen Dank für die tolle Seite,
Stefan
Haberland, Peter aus Oranienburg schrieb am 16. Januar 2022 um 20:06
Mein Name ist Peter Haberland aus Oranienburg in Brandenburg. Meine Mutter war eine geborene Kleinschmidt aus Linum.
Meine Ur - Ur - Großeltern waren Friedrich Kleinschmidt, verh. mit Bertha geb. Kütze geboren in Flackenheide. Das Geburtsdatum und das Sterbedatum sind mir nicht Bekannt aber ein Sohn, Friedrich Wilhelm Albert Kleinschmidt, geb. am 05.09.1875 in Flackenheide, war mein Ur - Großvater. Er war mit Minna Alma Ida Haake verheiratet, geb. am 05.07.1872 in Linum Kr. Ostprignitz Ruppin. Wenn jemand noch Angaben zu meiner Familie machen könnte, würde ich mich Freuen. Freundliche Grüße von Peter Haberland.
Rüdiger Polzin aus Hessisch Lichtenau schrieb am 14. Oktober 2021 um 16:46
Wir waren im September auf den Spuren der Vergangenheit in Pommern.
Unsere Urgroßeltern lebten in Naseband…wir haben ihre Grabsteine gefunden Pauline Zarth geb. Garske und Karl Zarth. Unsere Großeltern Anna Polzin geb. Zarth und Ewald Franz Ferdinand Polzin haben in der Kirche von Naseband geheiratet und lebten dann in Muttrin bevor sie in den 30iger Jahren ein neues Haus in Neu Kollatz gebaut haben.
Es waren für uns bewegende Stunden in Pommern….vielen Dank für diese Seite, ohne die wir vieles nicht gefunden hätten..
Wir werden Pommern wieder besuchen.
Peggy Werner schrieb am 14. April 2021 um 17:14
Während der Coronazeit hat man Zeit über seine Wurzeln nachzudenken. Meine Urgroßeltern Hans und Martha Himmel stammten aus Naseband. Es hat mich berührt ihren Namen dort aufgelistet zu sehen. Meine Urgroßeltern sind schon lange tot, aber ihre Geschichten, die sie uns immer wieder erzählt haben, über die Flucht und das Leben in Naseband habe ich noch in Erinnerung. Danke, dass es so eine tolle Webseite gibt.
Monika F. schrieb am 10. März 2021 um 16:11
Ich möchte mich bedanken:
Unter Naseband/Friedhof wurde das Grab meines Opas, August Bohm, eingestellt.
Dankeschön!!! <3
Thomas Thews aus Kiel schrieb am 24. Februar 2021 um 18:47
Toll! Eine schöne und sehr informative Seite. Eigentlich wollte ich nur die Schreibweise eines Ortes in meinem Stammbaum überprüfen. Und schon fand ich neue Verwandtschaft und der Stammbaum geht nunmehr noch eine Generation (Ventzke) weiter zurück. Vielen Dank!
Eva aus Mellensee/Brandenburg schrieb am 13. Dezember 2020 um 18:51
Danke an alle, die diese Website erstellt haben. Hier finde ich meine Ururgroßmutter und meinen Ururgroßvater- Wilhelm Janke und Johanna Janke geb. Maas. Ich würde gerne wissen, ob Johanna aus einer der Familien Maas stammt, die noch aufgeführt sind. Wer waren ihre Eltern oder Geschwister. Ich kenne nur die Sterbeurkunde, wo es keine Angaben zu den Eltern gibt, obwohl Wilhelm Janke sie gekannt haben sollte oder zumindest die Namen gewusst haben muss, denn er lebte ja mit ihr zeitweise in Groß Crössin. Ist Johann die Schwester einer der unter Maas in den 30er bzw. 40 er Jahren des 19 Jh. geborenen Maas? Gibt es vielleicht irgendwo schon einen Stammbaum Maas? Danke für jede Antwort. Eva
Ivan Hamilton aus Sydney, Australien z.Zt. Münster NRW schrieb am 12. August 2020 um 12:00
Ich bin in Sydney, Australien geboren und aufgewachsen.
Meine Urgroßmutter ist Johanne Charlotte Freiberg, geb. am 30.09.1850 in Naseband Kreis, Neu Stettin. Johanna ist am 04.05.1873 von Hamburg mit dem Segelschiff Friedeburg (vermutlich zusammen mit Ihrem Bruder Friedrich Ludwig Ernst) nach Queensland, Australien ausgewandert.
Am 13.03.1874 in Australien, schließt Johanne eine Ehe mit Carl August Bundrock, (mein Urgroßvater). Carl stammt vermutlich aus Treptow an der Rega. Die Ehe brachte 7 Kinder hervor eine davon Friedrich Johann Wilhelm Bundrock (mein Großvater).
Frederich Bundrock heiratete 1912 und brachte 8 Kinder zur Welt. Eines davon war meine Mutter Helen Elizabeth Bundrock.
Ich habe Interesse an Information über Johanne Freibergs Eltern August Freiberg und Louise Peters. Könnte jemand mir diesbezüglich helfen?
Vielen herzlichen Dank im Voraus.
Ivan Hamilton
T. +49 1578 721 9669
Monika Fiebig aus Wremen (Wurster Nordseeküste) schrieb am 11. März 2020 um 15:07
NASEBAND
Hallo liebe Alle,
irgendwann - oft erst, wenn wir älter geworden sind - suchen wir nach unseren Wurzeln und strengen uns an, sämtliche Erzählungen der älteren Generation, wieder ins Gedächtnis zu rufen.
Ich bin des Öfteren auf der Seite und schaue nach Neuigkeiten.
Auf der Seite "Friedhof" habe ich nun das Foto vom Grab meines Opas, August Bohm, gefunden.
Es ist so schön, dass Sie die Seite aufgebaut haben und auch weiterhin pflegen. Vielen, vielen Dank dafür! <3 :o)
Meine Oma war Marie Liebenow, geb.
Kuchenbecker, verw. Bohm (*1905 - 1985).
Meine Mutter war Herta Fiebig, geb. Bohm (*1931 - 2011).
Vielleicht weiß jemand etwas über die Eltern von Marie Kuchenbecker oder August Bohm-? Ich wäre für jede Kleinigkeit dankbar. Auch über die Erzählung, wie die "Flucht" damals abgelaufen ist, wäre ich dankbar.

Kontaktadresse: monikaf67 at web.de

Ihre Seite ist unbezahlbar - Danke schön!

Viele herzliche Grüße
Monika Fiebig
Dirk Balfanz aus Aachen schrieb am 22. Februar 2020 um 6:35
Im Kehlkopfherz
Ein Gedicht von Dirk Balfanz

Wonne sprudelt aus der Seele, wenn ich füge beide neu, in mein inner
Jungfrau treu.

Es ist euch in die Hand gegeben zu ergreifen ewig Leben, wenn euer neues Herz sich wandelt,
zusammen mit der Weisheit handelt, sich Vermählt mit dem All.

Der Geist will schenken dies Kind der Unschuld mit in dir, oh Bruder komm auch Du mir entgegen damit wir beide neu entflammt nun voller Freud uns einig werden, in dem einen Himmelsmensch der ICH ist, so wie ICH und DU
Wolfhard Schulz aus 24866 Busdorf schrieb am 31. Januar 2019 um 13:48
Hallo liebe Landsleute, es ist doch sehr schön, das dieser Internetseite immer noch gepflegt und betrieben wird. Erst wenn man älter ist, fängt man an zu suchen, nach seinen Wurzeln. Ich wurde im Januar 1945 noch in Groß Krössin geboren und habe mein Heimatdorf mehrfach besucht. Irgend etwas zieht mich immer wieder hier her. Mein Wissen stammt lediglich aus den Erzählungen meiner Mutter und Großmutter. Vielleicht weiß jemand mehr, aus der Zeit der Flucht um 1945-46. Mir wurde gesagt, das mein Großvater Franz Kapißke in etwa mai- Juni 1945, mit dem Pferdewagen, so wie Großmutter Frieda Kapißke, meiner Mutter Gertraud Schulz, geb. Kapißke und ich nach Rügen geflüchtet sind. Aus unerfindlichen Gründen, wollte meine Großmutter unbedingt wieder in die Heimat nach Groß- Krössin. Dort angekommen, waren das Haus und die Hofstelle schon mit Polnischen Bürgern besetzt worden. Mein Großvater starb dann und wurde auch auf dem Friedhof beigesetzt. Einen Grabstein konnte ich auf dem alten Friedhof leider nicht mehr finden. Meine Frage: weiß Jemand, wann die Ausweisung befohlenwurde, und wie der Abtransport geschah oder die Vertreibung zu Fuß, und wo der Zielort lag, und wie es dann weiter ging ?? Ich würde mich sehr freuen, wenn mir Jemand Licht ins Dunkel bringen könnte, vielen Dank im voraus. Liebe Grüße
Michael Ortmann schrieb am 11. November 2018 um 0:22
Hallo,
ich habe eine Homepage über eine der vielen Familien Balfanz aus dem Kirchspiel Gramenz, Kreis Neustettin erstellt. Als Nebenprodukt findet sich dort auch die Besitzerfolge des Gutes Balfanz für das 19. Jahrhundert:

http://www.groenenberg.de/Gut%2019-20.html

Schönen Gruß
Michael Ortmann
Harald Balfanz aus Sinzheim schrieb am 28. September 2018 um 9:07
Hallo in die Runde,

ich bin durch Zufall (Suche nach möglichen Verwandte mit Namen Balfanz) auf diese Seite aufmerksam geworden.
Mein Vater Karl-Heinz Balfanz ist in Hohenwardin/Pommern als Sohn von Emil Balfanz aufgewachsen. Emil Balfanz war entweder Knecht oder hatte einen eigenen Bauernhof. Dies ist mir nicht genau bekannt.
Mein Vater Karl-Heinz Balfanz hatte wenigstens drei Geschwister von der mir aktuell nur Liane und Günter Balfanz in Erinnerung ist.
In den Gemeindeeinträgen habe ich keine weiteren Hinweise gefunden.
Falls sich noch jemand an die Familie erinnert, würde ich mich sehr über eine Kontaktaufnahme freuen.
Liebe Grüße in die Runde
Harald Balfanz
Martin Rodenburg aus Dörverden schrieb am 21. Dezember 2017 um 12:06
Ganz, ganz lieben Dank für den sehr netten Kontakt. Meine Ahnen stammen aus Groß Krössin und tragen den Namen Schmökel (mit k und mit ck). Durch Ihre hier veröffentlichten Listen konnte ich schon 4 weitere Personen aus 2 Generationen meiner Ahnentafel hinzufügen! Abschriften/Kopien der Standesamtsdokumente wären jetzt noch ein Traum - in der Hoffnung, darüber weitere Ahnen identifizieren und schon vorhandene Daten ergänzen zu können. Frohe Weihnachten!!! 🙂
Lanny Yeske schrieb am 26. Juli 2017 um 20:59
Anna-
Please contact me in English as I have ancestors/relatives in Gross Kroessin and plan to visit there Summer 2018. I have tried to reach you and others, but no one has responded. Thank you.
Lanny Yeske, PHD
Commander, United States Navy Submarine Force (Retired)
Forest, Virginia
Lanny Yeske schrieb am 18. Juli 2017 um 13:44
I am trying to reach anyone in Krosino Poland, formerly Gross Kroessin, Germany at one time. Either Anne Herzog or nancy@live.de I have direct ancestors from there and plan to visit in summer of 2018.

Please contact me if this goes through. I can speak a little bit of Spanish as well, but my Polish and German is not very good at all.

Thank you very much.
Doctor Lanny Yeske schrieb am 18. Juli 2017 um 13:40
Anne-
My great grandfather is Herman Henry Jeske or Yeske, born in Gross Kroessin on 7 August 1842 and married Albertina Zeimer of Kohlberg about 1860. Both are interred in the Columbia, South Dakota cemetery. He on 4 Feb 1913 and she on 23 Feb 1902. I have photographs.
I my two sons, and grandson plan to visit Gross Kroessin the summer of 2018. Please let me know if we are in contact.