Balfanz und Gut Casimirhof

Gemeinde Balfanz im Kreis Neustettin

 

In den vergangenen 5 Jahren fand ich bei meinen Recherchen über die Heimatgemeinden meiner Vorfahren immer wieder auch Daten und Artikel zu Balfanz.

Kirche mit nebenstehendem Glockenturm Balfanz
Kirche mit nebenstehendem Glockenturm Balfanz

Nun habe ich all die „Fundstücke“ zusammen getragen und möchte sie zur Verfügung stellen. Immer wieder erhalte ich Anfragen von den Nachkommen, nun schon mehrere Generationen, die etwas über die Heimat der Vorfahren wissen möchten.

Vorderansicht Schloss Balfanz
Vorderansicht Schloss Balfanz

Ich freue mich, dass wir uns daran erinnern, dass uns als Nachkommen, auch noch das pommersche Blut in den Adern fließt und wir ein Teil des ehemaligen Pommern dadurch sind.

Gerne nehme ich von Ihnen noch Fotos und Geschichten in meine Seite auf, um ein Bild der Heimat der Vorfahren für die Nachkommen zu erhalten.

Mitarbeiterhaus Schloss Balfanz, 2010
Mitarbeiterhaus Schloss Balfanz, 2010

Balfanz gehörte zum Standesamt Groß Krössin, später zum STA Zülkenhagen. Daher konnte ich in den STA Unterlagen auch manchen Datensatz von Balfanz finden.

Schloss des ehemaligen Ritterguts Balfanz
Schloss des ehemaligen Ritterguts Balfanz

im Dorf Balfanz lebten 1900 nur 45 Einwohner.
Das  Rittergut Balfanz mit seinem Schloss spielte eine großen Rolle. Es hat vielen Bewohnern einen Arbeitsplatz gesichert. Hier lebten 1900  172 Einwohner.
Um 1880 war Haase, Richard Waldemar, Rittergutbesitzer und Rittmeister zu Balfanz. Er verstarb 1884 in Balfanz.
Familie von Rittberg waren bis zum Krieg die letzten deutschen Besitzer des Gut Balfanz.

Ehemalige Ev. Kirche Balfanz Mai 2010
Ehemalige Ev. Kirche Balfanz Mai 2010

Neben diesem Rittergut Balfanz lag bei Balfanz ein weiteres Rittergut: Casimirhof.
1900 lebten auf diesem Rittergut Casimirhof 81 Menschen. Bekannt war der Casimirhof, weil hier die Pommernschafe  gezüchtet wurden.

1928  waren es ca. 82 Einwohner. Mit der Gebietsreform gelangte das Gut zur Gemeinde Balfanz.
Die Herren vom Gut Casimirhof waren:
Rittergutbesitzer Wolff (um 1880)
Rittergutbesitzer Gehrke, Johannes ( um 1892)

Ebenfalls zu Balfanz gehörte die Kreuzmühle an der Persante.